Alle Beiträge von bbo-admin

Olivi – encore une fois

Olivi: endlich angekommen. Nachdem sie hier vor einiger Zeit, also am 9.7.2016 „zur Pflege übergeben“ wurde, stand sie eine Saison in ihrem alten Topf im Garten. Winters bezog sie Quartier im Gewächshaus.
In diesem Jahr bekam ich dann ein altes Weinfass geschenkt und damit war klar: Olivi zieht um und bekommt ein eigenes Haus.

 

Olivi - endlich zu Hause
Olivi – endlich zu Hause
... in guter Nachbarschaft.
… in guter Nachbarschaft.

Das Fass steht auf einer stabilen Verbundholzplatte und kann mittels vierer Schwerlast-Rollen bewegt werden.

Und hier noch einige Eindrücke von den Umzugsvorbereitungen:

... da will ich rein!
… da will ich rein!
wer hier wohl vorher drin gewohnt haben mag?
… wer hier wohl vorher drin gewohnt haben mag?
Die Mischungs macht´s.
Die Mischungs macht´s.
Steine, Sand und Erde: von unten nach oben.
Steine, Sand und Erde: von unten nach oben.
Da fehlt noch ´was.
Da fehlt noch ´was.

Pfirsich-Blüte

Nachdem vor zwei Jahren unser super-leckerer Pfirsich wegen üblem Pilz-Befall und auch wegen Altersschwäche aufgegeben wurde, ist nun doch wieder ein kleiner Pfirsichbaum zu Gast.

Eigentlich wollte ich ja keinen mehr, da es doch in jedem Jahr das gleiche Spiel war: alle Früchte wurden gleichzeitig reif und mussten irgendwie vertilgt werden. Stress!

Pfirsich, die Zweite
Pfirsich, die Zweite

Der neue wurde mir dann kürzlich aufgedrängt: er sollte nämlich abgeholzt werden, weil er nicht (mehr) in einen Garten passte. Und da war es dann halt um mich geschehen. Der Umzug wurde organisiert und nun steht er bereits in Blüte. Wie seine Früchte schmecken und wie er sich sonst so benehmen wird: offene Frage. Mals sehen. Jedenfalls ist er willkommen geheissen worden mit ordentlich Wasser und Hornspänen.

Wenn der Umzug nicht schon zu spät im Jahr war, sollte es im September also wieder leckere Pfirsiche geben.

Winter-Vorbereitungen

Bis vor kurzem war hier noch Dschungel: meine vier Tomaten-Pflanzen benötigten fast das ganze Gewächshaus für sich. In diesem Jahr gab´s wirklich viel Tomatensuppe bzw. -Sossen, die jetzt alle im Gefrierschrank lagern.
Nachdem die Reste nun alle den Weg in den Kompost fanden, zogen nun neue Gäste ein: u.a. mehrere Töpfe mit Echtem Lavendel   und natürlich Olivi.

Winter-Quartier
Winter-Quartier

Lazise 2016

Die kleine Stadt am Süd-Ost-Ufer des Gardasee war ja schön öfter das Ziel meiner Sommerreise. Nachdem im letzten Jahr das Thema ins Wasser fiel, sollte es dies Jahr wieder Lazise und ein nahe gelegener Campingplatz sein.

Man sollte ja nie sagen: manche Dinge, glaubte ich, würden sich HIER nie ändern. Viel ist es auch nicht. Aber …

Venedig lässt grüssen ....
Venedig lässt grüssen ….

Wir kennen die Bilder aus der Lagunenstadt, in denen die einfallenden Kreuzfahrtschiffe höher sind, als die Häuser. Die „Dampfer“, die ansonsten auf dem Gardasee schippern, sind alle mehr oder weniger nostalgisch und passen sehr gut ins das dortige Ambiente. Dies hier … : Geschmackssache. Der eine hat ihn, der andere nicht.

Der Strand am Campingplatz meiner Wahl wurde auch „aufgeräumt“, der Sand festgestampft, alles war schön ordentlich in diesem Jahr. Schön ist es dennoch. Unten gibt es einige aktuelle Aufnahmen von der Stadt und dem See.

Für mich eine der schönsten Hafenpromenaden.
Für mich eine der schönsten Hafenpromenaden.
Die Natursteine schützen den Strand vorm wegspülen und sehen auch noch gut aus..
Die Natursteine schützen den Strand vorm wegspülen und sehen auch noch gut aus..
In dem kleinen Turmhaus den Arbeitsplatz unterm Dach: das könnte ich mir schon lange gut vorstellen.
In dem kleinen Turmhaus den Arbeitsplatz unterm Dach: das könnte ich mir schon lange gut vorstellen.